fachhochschule Köln:
van iperen als dozent
für digitale zahntechnik 

Bachelor Studiengang „Digitale Zahntechnik“ – als Dozent unterrichtet ZTM Olaf van Iperen einen 28-monatigen Studiengang an der Fachhochschule Köln. 


Dieses Studium für Zahntechniker ist erstmalig vollkommen digital ausgerichtet. Von A – Z, vom berührungslosen Abdruck mit dem Intraoralscanner bis zum zufriedenen Patienten, der bei seinem Zahnarzt ein ganz neues, innovatives Therapiekonzept erlebt. Ein Konzept, das ihnen aus dem Alltag durchaus vertraut ist: Google, Facebook, Instagram, Apps – es gibt für alles eine digitale Lösung. Warum nicht für Zähne? 

Einmal im Monat sind alle Studenten für eine Woche bei van Iperen Zahntechnik zur praktischen Ausbildung im Schulungslabor: 8 Softwaresysteme, unterschiedlichste Scanner und Fräsanlagen – nirgends lassen sich Vergleichsstudien besser durchführen als hier! 

Aber „digital“ beginnt nicht erst bei der CAD/CAM Fertigung der Prothetik. Bereits in der Behandlungsplanung ist digitales Know-how heute unverzichtbar: Funktionsanalyse mit Auswertung und Übertragung in den virtuellen Artikulator, Backward-Planning aus prothetischer Sicht, technische Beratung bei der 3D-Implantatplanung und Umgang mit Dycom-Datensätzen aus DVT oder CT sind in der modernen Zahntechnik die neuen „Basics“.

Van Iperen Zahntechnik setzt bereits seit Jahren konsequent auf moderne digitale Techniken: „Das Dentallabor wird in Zukunft nicht nur Prothetik-Partner und -Berater sein – der  Zahntechniker wird immer stärker zum „Schnittstellen-Manager“ zwischen Praxis, Labor und Industrie. Und wie wichtig der reibungslose Workflow ist, erleben wir jeden Tag in der Praxis!“

 Aus dem Studiengang „Digitale Zahntechnik“ wird eine neue Generation von Zahntechnikern hervorgehen. „Digital Natives“, die mit Leidenschaft und Leichtigkeit auf neue Technologien setzen.