van iperen
fräszentrum

Wir haben nicht eine Fräsmaschine. Wir haben mehrere. Von unterschiedlichen Herstellern!


Scheinbar können wir uns bei Van Iperen nicht entscheiden! Genau das ist es: Für eine kompetente Entscheidung brauchen wir eine sichere Grundlage. Glaubt man den Versprechungen der Industrie, dann ist jedes System das einzig wahre. Als Labor haben wir sehr früh begriffen, dass wir nur glauben dürfen, was wir sehen. Und mit Mikroskop und Lupenbrille sehen wir viel mehr als der Patient im Spiegel ...

Wer genau hinsieht, kann seine Augen nicht vor der Tatsache verschießen, dass die digitalen Technologien generell einen gigantischen Qualitätssprung darstellen. Präzision und Passgenauigkeit sind nicht mehr abhängig von der Tagesform, sondern sind exakt vorhersagbar.

Und auch wenn „chairside-Lösungen“ nur wenigen Laboren ein Lächeln ins Gesicht zaubern – wir müssen wissen was geht und wo die Grenzen sind. Deshalb haben wir begonnen, selbst zu fräsen. Mit verschiedenen Anlagen unterschiedlicher Hersteller und mit allen Materialien. Heute wissen wir sehr genau, welche Fräseinheit für welche Aufgabenstellung das beste Ergebnis erzielt. Und deshalb laufen unsrere Anlagen weiterhin parallel.

Und die Fräszentren der Industrie? Die Fertigung z. B. über Atlantis? Warum nutzen wir externe Anbieter, wenn wir selbst inhouse optimal aufgestellt sind? Weil wir ehrlich sagen müssen: Es gibt zahlreiche Anwendungen, in denen industrielle Fräsanlagen einfach unschlagbar sind: Das Knowhow, die Erfahrung und die technische Ausstattung der großen Fräszentren garantiert eine Qualität, die im Labor nicht zu erzielen ist. Noch nicht. 

Wir kennen die unterschiedlichen Wege. Und wir lieben die Entscheidungsfreiheit, in jedem Fall den Weg gehen zu können, der am sichersten zum richtigen Ziel führt.

Kommen Sie bei uns im Labor Van Iperen vorbei. Gerne stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Systeme an Arbeitsbeispielen vor.