smartphone,
smart tv,
smartes lächeln? 

Social Media, Smartphone, Smart-TV – die digitale Revolution macht auch den Besuch beim Zahnarzt „smarter“ ...


Erinnern Sie sich an die Zeit, als die „Routenplanung“ im Auto ohne Beifahrer und Straßenatlas unmöglich war? Als das Telefonbuch zur Grundausstattung in jedem Haushalt gehörte? Als Briefe noch von Hand geschrieben wurden und als WhatsApp noch „Telegramm“ hieß? An die Zeit, in der jeder Filmabend mit einem Spaziergang in die Videothek verbunden war und jedes Buch aus Papier war? Sie lächeln. Vielleicht ein bisschen wehmütig. Aber wir können die Zeit nicht zurückdrehen. Und ganz ehrlich – wir kosten den großartigen Komfort der digitalen Welt jeden Tag genüsslich aus ... 

Diese Entwicklung hat auch nicht vor der Zahnarztpraxis Halt gemacht: So liefert uns z. B. die digitale Diagnostik über ein 3D-DVT (Digitale Volumentomographie) schon vor der Behandlung ein hochpräzises Bild der Zahn- und Kiefersituation. Selbst die Qualität des Kieferknochens lässt sich auf diese Weise schon im Vorfeld bewerten. Der klassische „Abdruck“ mit der zähen Abdruckmasse wird immer mehr verdrängt von einer berührungslosen Minikamera, die einen digitalen Abdruck der Zahnsituation ermöglicht.

Die Behandlung und der fertige Zahnersatz lassen sich mit einer 3D-Computersimulation bis ins kleinste Detail präzise vorausplanen. Der zahnmedizinische Eingriff selbst wird mit dieser exakten Planung auf ein Minimum reduziert. Sie sparen Zeit und gewinnen Sicherheit – gerade bei komplexen Eingriffen.

Aber nicht nur in der Behandlungsplanung spielen digitale Techniken eine wichtige Rolle: Auch die Fertigung von hochwertigem Zahnersatz wird durch moderne Computertechnologie revolutioniert. Mit Hightech Fräsmachinen können wir heute Kronen und Brücken herstellen in einer nie dagewesenen Perfektion. Keramikmaterialien, die härter sind als Stahl, lassen sich mit CAD/CAM Technologie unglaublich präzise bearbeiten. Das Ergebnis ist eine Individualität und Passgenauigkeit, von der wir als Zahntechniker immer geträumt haben.

Van Iperen Zahntechnik verfolgt diese digitale Entwicklung seit Jahren mit großer Faszination. Von Anfang an haben wir in digitale Techniken investiert und gehören heute zu den führenden digitalen Dentallaboren in Deutschland. Als Dozent für Digitale Zahntechnik an der Fachhochschule Köln bildet Olaf van Iperen junge Zahntechniker aus, die in Zukunft dafür sorgen werden, dass jede Zahnbehandlung ein klein wenig „smarter“ wird ...
Unvorstellbar? Zukunftsmusik? Wir laden Sie herzlich ein: Kommen Sie bei uns im Labor vorbei und tauchen Sie ein in die digitale Welt ...